IT Security in der Praxis

Das Internet ist in einem Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Im privaten Bereich alleine sind 72% aller Bundesbürger regelmäßig online. Den Trend machen sich vor allem Internetkriminelle zu Nutze. Schützen Sie sich ausreichend, denn ein Angriff auf Ihren Server kann schwerwiegende Folgen mich sich ziehen.

Ein Virenschutzprogramm und eine Firewall sind wichtig

Um sich vor Angriffen von Hackern und anderen Internetkriminellen zu schützen, benötigen Sie zwei wichtige Anwendungen. Zum einen brauchen Sie ein Virenschutzprogramm. Dies ist dafür zuständig, schadhafte Software auf Ihrem PC aufzuspüren, zu blockieren und zu beseitigen. Zusätzlich benötigen Sie für Ihren Firmenrechner eine Firewall. Diese ist wie ein Türsteher, der den Datenfluss zwischen Internet und Computer überwacht. Diese Programme müssen immer mit Sicherheitsupdates auf dem neuesten Stand gebracht werden. Somit schließen Sie neue Sicherheitslücken und bieten den Kriminellen weniger Angriffsflächen. Lassen Sie sich ausreichend durch den EDV Service beraten.

Sensible Daten nur verschlüsselt übermitteln

Gerade bei der Übertragung von sensiblen Daten wie zum Beispiel beim Online Banking oder Online Shopping sollten Sie Ihre Daten (Kreditkartennummer, Zugangsdaten) nur verschlüsselt übermitteln. Diese Informationen benötigen einen besonderen Schutz. Die Verschlüsselung erkennen Sie daran, dass die entsprechende Adresse mit https anstatt http beginnt. Außerdem ist ein kleines Symbol in Form eines Schlosses sichtbar.

Besondere Vorsicht gilt bei Spam-Mails

Sie erhalten oft unerwünschte Werbenachrichten? Das ist nicht nur nervig und es kostet Zeit die Nachrichten zu sortieren und zu löschen, sondern diese Nachrichten können auch sehr gefährlich sein. Einige dieser E-Mails mit einem Dateianhang enthalten Viren, Trojaner oder Würmer. Es empfiehlt sich immer vor dem Öffnen der E-Mail mit einem Virenscanner zu überprüfen, ob es sich um eine Spam-Mail handelt. Ein Virenscanner muss für einen optimalen Schutz immer auf dem aktuellen Stand sein. Es gibt Viren, die bereits beim Aufrufen der infizierten E-Mail starten und den Computer infizieren. Um das zu Unterbinden deaktivieren Sie einfach in der Einstellung Ihrer jeweiligen E-Mail-Programms die Funktion Java Script erlauben. Um sicher zu gehen, nutzen Sie unseren EDV Service, damit Ihre Daten optimal vor Angriffen geschützt werden und laden Sie sich immer die aktuelle Version der Software, wie z.B. hier das aktuelle Java.

Der EDV Service hilft Ihnen bei allen Problemen

Die digitale Post ist ein beliebtes Mittel, um Ihre sensiblen Daten mittels Phishing zu stehlen. Hierfür werden E-Mails versendet, die angeblich von einer Ihnen bekannten Quelle wie zum Beispiel Ihrer Bank stammen. Diese E-Mails sind gefälscht. Sie werden unter einem bestimmten Vorwand dazu aufgefordert, entweder einem Link zu folgen, oder spezielle Daten anzugeben. Kein seriöses Unternehmen würde auf diesem Wege Ihre Daten abfragen. Folgen Sie den Aufforderungen niemals. Achten Sie beim Anmelden immer darauf, ein sicheres Passwort zu nutzen. Dieses sollte am besten aus Ziffern, Großbuchstaben und Sonderzeichen bestehen. Für jeden Dienst ist es angebracht, ein anderes Passwort zu nutzen. Diese sollten keinem Dritten zugänglich gemacht werden und nicht im Bezug zu Ihrem persönlichen Umfeld stehen.